WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Studienkredit-Vergleich

Der Studienkredit-Vergleich der WirtschaftsWoche kalkuliert, wie groß die finanzielle Belastung durch einen Studienkredit im Arbeitsleben der ehemaligen Studenten ausfallen wird. Die Darlehenssumme wird inklusive anfallender Zinsen am Ende der Auszahlungszeit ermittelt.

Drucken
Auszahlungsbeginn  
Berechnung soll erfolgen aufgrund folgender Vorgaben
Monatlicher Betrag zu Beginn Euro
Auszahlungszeitraum hierfür Jahre Monate
Anschließend veränderter Betrag Euro
Auszahlungszeitraum hierfür Jahre Monate
Sollzins (Vorbelegung mit KfW-Zins)
Kann mit persönlichem Sollzins abgeändert werden
%
A) Zinsen erhöhen die Kreditsumme?
B) Zinsen reduzieren den monatlichen Auszahlungsbetrag?
Zeitraum zwischen Auszahlungsende und Rückzahlungsbeginn Jahre Monate
Tilgungsvorgabe
Rate Euro
Zinssatz Rückzahlung p.a. %
Darstellung Ratenverlauf
Quelle: FMH-Finanzberatung
Realisierung: ALF AG

Der Rechner unterstellt, dass die Auszahlung jeweils am Monatsende stattfindet.

Welcher Betrag soll Ihnen von der Bank monatlich auf Ihr Konto überwiesen werden?

Wieviel Jahre und Monate soll Ihnen der obige Betrag auf Ihr Konto gezahlt werden?

Sie könnten auch vorgeben, dass Sie nach einiger Zeit eine veränderte Rate von der Bank haben möchten.

Wieviel Jahre und Monate soll Ihnen der veränderte Betrag auf Ihr Konto gezahlt werden?

Hier haben Sie die Möglichkeit, den Rechner ausrechnen zu lassen, wie hoch die monatliche Rate sein wird - unter Vorgabe des Zeitraums und des maximalen Kreditbetrages.

Innerhalb welchen Zeitraums möchten Sie den maximalen Kreditbetrag erhalten?

Hier ist der Sollzins einzutragen und nicht der Effektivzins. Der Sollzins ist etwa 0,5 bis 1,0 Prozentpunkte niedriger als der Effektivzins. Für einen Zinsvergleich sollten Sie aber auf den Effektivzins achten, denn in diesem müssen Gebühren und Modalitäten mit berücksichtigt werden.

Es gibt zwei Modelle:
Einmal zieht die Bank die anfallenden Zinsen vom Auszahlungsbetrag gleich ab - reduziert die Beträge, hält aber auch den Kreditbetrag kleiner.
Im zweiten Fall erhöhen die Zinsen den Kreditbetrag, halten aber die Auszahlungsbeträge konstant hoch.
Angebote sind abhängig von der Bank. Sie haben keinen Einfluss darauf, außer bei der KfW.

Die wenigsten Banken verlangen, dass nach dem Studium sofort mit der Rückzahlung begonnen wird. Meist räumt man dem Studenten eine gewisse Zeit für Arbeitsplatzsuche und finanzielle Erholung ein.

Sie können hier Ihre Rate vorgeben, die Sie gedenken, in der Tilgungsphase abzweigen zu können. Oder Sie geben den Zeitraum für die Rückzahlungsdauer vor. Beide Möglichkeiten sind denkbar. Ist abhängig vom Bankangebot.

Wenn Sie die Rate zu niedrig wählen, erhöht der Rechner den Betrag so weit, dass innerhalb von 25 Jahren ab Tilgungsbeginn eine Darlehensrückzahlung erfolgt.

Der Zinssatz in der Rückzahlungsphase ist häufig etwas höher als in der Auszahlungsphase.

Funktionsweise des Studienkredit-Vergleichs-Rechners

Bitte geben Sie zunächst den Beginn der Studienkredit-Auszahlung an. Der Rechner unterstellt dabei, dass die Auszahlung jeweils am Monatsende stattfindet. Sie müssen zudem wählen, ob sie die Berechnung anhand festgelegter Auszahlungsbeträge pro Monat oder als maximalen Kreditbetrag wünschen. Im ersten Fall tragen Sie Ihren gewünschten Monatsbetrag und den Auszahlungszeitraum ein. Sie können auch angeben, wenn sich dieser Betrag irgendwann ändern soll und in diesem Fall, für wie lang. Wünschen Sie die Berechnung anhand eines maximalen Kreditrahmens, so geben Sie diesen sowie ebenfalls den Auszahlungszeitraum an.

Tragen Sie anschließend den Sollzins Ihres Studienkreditangebots ein. Achten Sie darauf, dass der Sollzins etwa 0,5 bis 1,0 Prozentpunkte niedriger liegt als der Effektivzins. Nun müssen Sie sich zwischen den beiden gängigen Studienkredit-Modellen entscheiden: Wählen Sie Variante A, wenn Sie konstante Auszahlungsbeträge wünschen, wobei die Zinsen dann den gesamten Kreditbetrag erhöhen oder wählen Sie Variante B, wenn Sie den Kreditbetrag kleiner halten wollen, dafür aber reduzierte Monatsbeiträge in Kauf nehmen, da die Bank die anfallenden Zinsen direkt vom Auszahlungsbetrag abzieht.

Legen Sie im Anschluss fest, wie lang die Übergangsphase zwischen dem Auszahlungsende und dem Rückzahlungsbeginn sein soll. Nicht immer gelingt die Suche nach einem Arbeitsplatz nahtlos nach dem Studium, so dass Banken Studenten diese sogenannte Karenzphase einräumen.

Wählen Sie außerdem, in welchem Rahmen Sie den Kredit tilgen wollen: entweder mithilfe einer festgelegten Monatsrate, die Sie angeben müssen oder einem bestimmten Rückzahlungszeitraum, den Sie ebenfalls festlegen. Den Ratenverlauf können Sie sich monatlich oder jährlich anzeigen lassen.

Vorteile und Nachteile eines Studienkredits

Studienkredit: Vorteile & Nachteile

Studenten nutzen die Kredite, um entweder eine Studienphase oder ihr gesamtes Studium zu finanzieren. Für die Kredite gibt es sowohl staatliche als auch privatwirtschaftliche Angebote. Die Staatsbank KfW allein vergibt aktuell rund 84 Prozent aller Studienkredite in der Bundesrepublik. Anders als das staatlich finanzierte Bafög sind die Kredite immer elternunabhängig. Bei Abschluss des Kreditvertrags erhalten Studenten eine vereinbarte monatliche Auszahlung, später, in der Regel nach Studienende, zahlen sie das Darlehen mit Zins und Tilgung über einen festgesetzten Zeitraum zurück.

Anders als bei klassischen Krediten braucht der akademische Nachwuchs keine Sicherheiten vorzuweisen. Beachten müssen Studenten je nach Anbieter jedoch Altersbeschränkungen; teilweise müssen sie ihrer Bank gegenüber zudem bestimmte Studienleistungen nachweisen.

Insgesamt leihen sich angehende Akademiker in Deutschland etwa 600 Millionen Euro jährlich über Studienkredite und Bildungsfonds. Insgesamt 100.000 Studenten haben derzeit einen Kredit aufgenommen, 180.000 zahlen ihr Darlehen zurück. Das Konzept der Kredite für Studenten gibt es seit 2005.

Kritiker der risikoreicheren Studienfinanzierung sehen einen Zusammenhang zwischen der rückläufigen Zahl von BAföG berechtigten Studenten und der hohen Zahl der Kreditnehmer. Das Bundesbildungsministerium wiederum sieht Studienkredite nur als eine von vielen Möglichkeiten zur Studienfinanzierung und Kreditnehmer nicht als potenziellen Empfängerkreis von staatlicher Unterstützung.

Weitere Kreditrechner & Tools

Artikel zum Thema Studienkredit

Ausbildungsförderung Weniger Schüler und Studenten erhalten Bafög

2017 erhielten fünf Prozent weniger Schüler und Studenten die staatliche Ausbildungsförderung als noch im Jahr zuvor. Die Bafög-Pläne der Großen Koalition sind laut Experten unzulänglich.

Wegen guter Konjunktur Weniger Studenten brauchen Studienkredit

Trotz steigender Studierendenzahlen ist die Zahl der neu abgeschlossenen Verträge für einen Studienkredit zuletzt gesunken. Die gute Konjunktur begünstigt die Entwicklung.

Bafög, Stipendium, Job So scheitert das Studium nicht am Geld

Nur 18 Prozent der Studenten erhalten BAföG – ein historischer Tiefstand. Die Alternativen lauten Unterstützung der Eltern, Stipendium, Kredit oder Nebenjob: Was Sie beachten müssen, um Ihren Abschluss zu finanzieren.
von Nico Hornig und dpa

US-Autokredite Nächstes Ziel Finanzkrise

Immer mehr Amerikaner können ihr Auto nicht abbezahlen. Ihre Kredite wurden verbrieft und weitergereicht, vergleichbar den Subprime-Krediten für Immobilien vor 2007. Wiederholt sich die Finanzkrise?
von Frank Doll, Melanie Bergermann, Matthias Hohensee und Martin Seiwert

US-Wahlen Ein Couchsurfer auf dem Weg nach Washington

Neben dem Präsidenten wird am 8. November auch ein Teil des US-Kongresses gewählt. Auf einen Platz hofft Dimitri Cherny. Er war IT-Manager, verlor 2008 alles und wurde obdachlos. Dann machte er sich auf eine große Reise.
von Vera Münch

Semesterstart Lustig ist das Studentenleben - nicht immer

Rund 2,8 Millionen Studenten starten in den ersten Oktober-Wochen ins Wintersemester. „Von wegen lange schlafen und Party machen.“. Volle Hörsäle, wenig Geld, hohe Mieten, Stress - auch das gehört zum Studium 2016.

Studienkredite Jeder Zweite verlässt die Uni mit Schulden

Wohnen, essen, Bücher und Auslandssemester sind teuer: Obwohl die Studiengebühren wieder abgeschafft wurden, verlässt gut jeder Zweite die Uni mit Schulden. Dabei handelt es sich nicht um Peanuts.

Nebenjob statt Schulden Mehr Studenten, aber weniger Studienkredite

Die Zahl der 2015 abgeschlossenen Studienkredite sank im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent – obwohl die Zahl der Studierenden anstieg. Experten rätseln über die Ursache, haben aber eine Vermutung.

„Prostitution light“ Mit dem „Sugar Daddy“ zum Uni-Abschluss

In den USA ist ein Studium teuer, Absolventen müssen teils sechsstellige Kredite abbezahlen. Manche Studentin setzt daher auf ein altes Arrangement: den „Sugar Daddy“. Der digitale Fortschritt hilft den Frauen.

US-Bundesstaat New Hampshire wählt Wer kann am besten Händeschütteln?

New Hampshire ist zwar nur ein kleiner US-Bundesstaat. Doch wer sich hier nicht blicken lässt, hat im Wahlkampf keine Chance. Die Präsidentschaftskandidaten buhlen daher mit allen Mitteln um die Gunst der Wähler.
WirtschaftsWoche

Nr. 43 vom 19.10.2018

Der Profit mit den Pendlern

Wie die Mobilitätsindustrie aus dem Arbeitsweg ein Geschäftsmodell macht.

Folgen Sie uns